Lourdesgrotte in Steinbronnen

Großzügig parkähnlich angelegte Lourdesgrotte mit Kapelle – ein guter Ort zum Innehalten

Die Lourdesgrotte Steinbronnen liegt in einer früheren Nagelfluh-Kiesgrube in der eine Quelle entspringt, die dem Ort den Namen gab: Steinbronnen.

Pfarrer Fiesel errichtete nach seiner Lourdeswallfahrt diese Gebetsstätte. In Oberschwaben wurden zwischen 1884 und 1888 72 Lourdesgrotten eingeweiht, 1900 die in Steinbronnen. Das Andachtsbild ist eine Nachbildung der „Weißen Frau“ mit „Bernadette“ in Lourdes. Ganz links in der Nische eine Pietà aus dem 17. Jahrhundert, rechts davon eine Figur des Hl. Bruder Konrad aus Parzham und ganz rechts eine Figur des Hl. Antonius.

Zur Lourdesgrotte gehört eine moderne Kapelle mit Ausstattungsgegenständen des 19. Jahrhunderts.

Die Anlage mit der Lourdesgrotte ist ein in privater Initiative geschaffener und gepflegter idyllischer Ort zum Gebet und Verweilen.

Innenansicht der Kapelle

Darstellung des heiligen Konrad, des Pförtners, der jedem Kind half