Kapelle St. Sebastian in Luditsweiler

Im 18. Jahrhundert als kleine Privatkapelle erbaut – beherbergt heute vier sehr alte Plastiken

Die Kapelle stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts und war bis 1970 im Besitz der Familien Rundel. Die letzte Renovierung erfolgte um 1986. Über dem Eingang außen steht in einer Nische eine Pieta vom Anfang des 15. Jahrhunderts (mittlerweile als Kopie wegen der Verwitterung). Im Inneren befindet sich eine Pieta des späten 16. Jahrhunderts sowie ein Hl. Laurentius aus dem späten 17. Jahrhundert und ein Hl. Sebastian um 1700. Zwei weitere Figuren des Hl. Rochus und der Hl. Katharina (um 1600) sind verkauft worden, um die Kirche in Boms zu renovieren.

Pietà (Anfang des 15. Jahrhunderts)

Darstellung des heiligen Sebastian (um 1700)