Kindergarten St. Maria in Bad Saulgau

„Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel oder Zeitvertreib zu machen.
(John Locke)

Der Kindergarten St. Maria liegt zentral in der Innenstadt und nahe der Schulen und dem Sportzentrum sowie dem Birkenweg. Deshalb sind wir auch viel unterwegs und machen Spaziergänge in der Umgebung, in der Innenstadt zum Wochenmarkt und besuchen die St. Johanneskirche. In unserem großen Garten und unserem weitläufigen Haus haben die Kinder viele Möglichkeiten, sich zu bewegen, die Natur zu erkunden und zu spielen.

Unser Team

Voraussetzung für eine gelungene Erziehungsarbeit ist ein kompetentes Team. Wir sind 12 Erzieherinnen und 4 Kinderpflegerinnen mit einer abgeschlossener Berufsausbildung und mehrjähriger Erfahrung in unterschiedlichen Kindergarteneinrichtungen. Außerdem bilden wir derzeit 2 junge Frauen aus. Eine Erzieherin sorgt bei uns für eine gute Integration von Kindern mit Migrationshintergrund.

Wir legen großen Wert auf eine gute Atmosphäre in unseren Einrichtungen, um Ihrem Kind die Aufmerksamkeit zu schenken, die es in diesen jungen Jahren braucht. Unsere Erzieherinnen bilden sich kontinuierlich weiter, damit wir in unserem Kindergarten eine bewährte und nachhaltige Erziehung sicher stellen können.

Pädagogik

Jedes Kind soll bei uns ankommen können und ernst genommen werden. Es soll Fürsorge, Vertrauen und Wertschätzung erfahren. Wir nehmen es in seiner Einzigartigkeit wahr und fördern es individuell und entsprechend seiner Neigungen und Stärken.

Wir wollen für die Kinder ein verständnisvoller Partner sein und sie ein Stück in ihrem Leben begleiten, indem wir sie unterstützen und ihnen Halt und Orientierung geben. Unser Kindergarten bietet den Kindern die Möglichkeit, sich frei zu entwickeln und zu entfalten und sich mit anderen Kindern sowie Erwachsenen auseinanderzusetzen. Wir setzen an der Erziehungsarbeit der Eltern an.

Der Kindergarten ist ein Ort des gemeinsames Lebens und Lernens. Alle sollen sich wohlfühlen. Deshalb gestalten und bestimmen die Kinder den Alltag mit.

Unser Kindergarten arbeitet nach dem „Teiloffenen Konzept“. Durch dieses Konzept fördern wir die Selbständigkeit und Selbsttätigkeit.

Planung und Reflexion

Angebote und Projekte werden nach Interessen der Kinder und der Jahreszeit geplant bzw. orientieren sich daran. Dabei sind die Kinder beteiligt und Bildungsziele benannt. Durch die anschließende Reflexion werden alle Seiten noch einmal beleuchtet und ausgewertet.

Beobachtung und Dokumentation

Um die Entwicklungsprozesse der Kinder kontinuierlich wahrnehmen zu können, beobachten wir die Kinder regelmäßig, dokumentieren dies und ergänzen unsere Beobachtungen mit den Informationen der Eltern, um ein ganzheitliches Bild zu bekommen.

Feinfühliges und aufmerksames Beobachten ermöglicht uns anschließend eine Umgebung zu schaffen, in dem das Kind sich nach seiner Möglichkeit und seinem Interesse entfalten kann. Diese Beobachtungen und Dokumentationen werden dann im Entwicklungsgespräch mit den Eltern besprochen.

Um die rasante Entwicklung jedes einzelnen Kindes festzuhalten, führen wir für jedes Kind ein Portfolio. Hier werden Stärken, Interessen und Entwicklungsschritte schriftlich aber auch bildlich festgehalten. Hier kommt zum Ausdruck, was das Kind „beschäftigt“.

Räume

Wir stellen den Kindern Raum, Zeit und Material zur Verfügung. Durch unterschiedliche Lern- und Bildungsbereiche haben die Kinder die Möglichkeit, sich selbstständig und selbsttätig zu beschäftigen. Das Kind entscheidet selbst über Spielmaterial, Spielpartner, Tätigkeit, Dauer und Ort.

Durch die vorbereitete Lernumgebung werden Bildungsprozesse der Kinder angeregt. Die Kinder bekommen Unterstützung und Förderung durch die Erzieherinnen. In zusätzlichen Projekten und Angeboten haben die Kinder die Möglichkeit, bestimmte Themen zu vertiefen. Wichtig ist uns ein vielseitiges Angebot an Lern- und Bildungsbereichen, um viele Interessen abzudecken. Lern- und Bildungsbereiche: Rollenspiel, Kreativität, Atelier, Bauen- und Konstruieren, Forschen, Mathematik, Bibliothek, Schrauben- und Werken, Bewegung (Turnraum/Garten). Zusätzlich werden Angebote bzw. Projekte zum Thema Musik, Religion und Gefühle gemacht.

Kontakt

Kath. Kindergarten St. Maria
Schulst. 6

88348 Bad Saulgau
Tel. 0 75 81 – 86 00
E-Mail:
stmaria.badsaulgau@kiga.drs.de

Jo-Anne Tyszlak, Kindergartenleiterin

Betreuungszeiten

Regelgruppenzeiten I
Montag bis Donnerstag:

08:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr

Regelgruppenzeiten II
Montag bis Donnerstag:
07:45 - 12:15 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Freitag:
07:45 - 12:15 Uhr

Erweiterte Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:

07:00 - 13:00 Uhr

Ganztagesbetreuung I
Montag bis Donnerstag:

07:45 - 15:00 Uhr
Freitag:
07:45 - 14:00 Uhr

Ganztagesbetreuung II
Montag bis Donnerstag:
07:00 - 16:00 Uhr
Freitag:
07:00 - 14:00 Uhr

Ganztagesbetreuung III
Montag bis Donnerstag:
07:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
07:00 - 14:00 Uhr

Kinderkrippe Ganztagsbetreuung
Montag bis Donnerstag:
07:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
07:00 - 14.00 Uhr

Kinderkrippe Verlängerte Öffnungszeit
Montag bis Freitag:
07:00 - 13:00 Uhr

Träger

Kath. Kirchengemeinde St. Johannes Baptist
Pfarrstraße 1
88348 Bad Saulgau
Telefon 0 75 81 - 4 89 30

Kath. Kirchenpflege
Kirchplatz 2
88348 Bad Saulgau

Telefon 0 75 81 - 76 91
E-Mail:
KathKirchenpflege.BadSaulgau@drs.de